Wildes Fleisch

In der Fachliteratur wird Wildes Fleisch als Caro luxurians bezeichnet. Bei Wunden mit Substanzverlust entsteht ein Granulationsgewebe, welches dann vom Epithel der Haut überzogen wird. Bildet sich jedoch überschüssiges Granulationsgewebe, wildes Fleisch, so kann diese Reepithelisierung nicht stattfinden und die Wunde heilt nicht zu.

Durch spezielle Wundauflagen und zurückschneiden des wilden Fleisches kann der Tierarzt die Heilung unterstützen.

Medizinisches Pferdezentrum am Niederrhein GmbH
Op den Tupp 11
47638 Straelen

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden