Tetanus

Tetanus ist auch als Wundstarrkrampf bekannt. Das Bakterium Clostridium tetani gelangt über Wunden in den Organismus. Typische Wunden sind tiefe Verletzungen welche nur kleine Öffnungen nach außen besitzen und sich schnell durch Schorf verschließen. Clostridium tetani produziert ein Duett- Toxin, ein Gift mit 2 Giftanteilen, Tetanolysin und Tetanospasmin. Tetanolysin zerschneidet Gewebe, damit das andere Gift, also Tetanospasmin, vorankommt.

Die Symptome sind bei allen Tierarten etwa gleich, es kommen lokale Bewegungsstörungen mit angespannten Muskeln und gelegentlichem Muskelzittern vor.  Laut Fachliteratur sind Pferde für Tetanus die empfänglichste Tierart und sollten unbedingt dagegen geimpft werden.

Medizinisches Pferdezentrum am Niederrhein GmbH
Op den Tupp 11
47638 Straelen

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden