MRT

MRT steht für Magnet-Resonanz-Tomographie. Durch ein schnelles An- und Ausschalten eines Magnetfeldes werden bestimmte Teilchen des Gewebes in Bewegung gebracht. Aus dieser Bewegung kann dann ein Bild erstellt und mögliche Pathologien sichtbar gemacht werden. Die Darstellung von Knochen und Weichteilgeweben, wie Sehnen und Bändern, kann dabei vereint werden.

Der MRT kann beim Pferd im Stehen vom Huf bis hin zum Karpal- und Tarsalgelenk durchgeführt werden. Besonders im Bereich des für Ultraschall schwer zugänglichen Hufes mit den komplexen Strukturen der Hufrolle ist es ein wichtiges bildgebendes Verfahren.

 

Medizinisches Pferdezentrum am Niederrhein GmbH
Op den Tupp 11
47638 Straelen

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden