Ankaufsuntersuchung

Pferdeklinik

Eine Ankaufsuntersuchung dient dem Schutz des Käufers sowie des Verkäufers. Kauft eine Person ein Pferd, so möchte er ein Attest über den Gesundheitsstatus des Tieres, der Verkäufer wiederum will sicherstellen, dass das zu verkaufende Pferd die im Kaufvertrag vereinbarten Eigenschaften und die nötige gesundheitliche Beschaffenheit erfüllt.

Bis zum 01.01.2002 spielten beim Pferdekauf sechs Krankheiten eine große Rolle: Rotz, Dummkoller, Periodische Augenentzündung, Kehlkopfpfeifen, Koppen und Dämpfigkeit. Diese Erkrankungen wurden unter dem Begriff Gewährsmängel zusammengefasst und 1899 in den Kaiserlichen Verordnungen festgelegt.

Medizinisches Pferdezentrum am Niederrhein GmbH
Op den Tupp 11
47638 Straelen

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden